Erlangen Arcaden – am Dienstag geht es los

Am Dienstag ist Eröffnung der Arcaden mit großem Tamtam. Wenn man sich überlegt, was den jetzt offiziell „Erlangen Arcaden“ genannten 100 Geschäfte großen Einkaufszentrum in der Erlanger Innenstadt vorausgegangen war, zwei Bürgerentscheide 2004 und 2005, die beide positiv für den Bau ausgingen und eine erst 2006 begonnenen Bauzeit, in deren Schlussphase ich hier ja schonmal Fotos von innen zeigen konnte. Richtfest war am 28. März 2007. Immerhin, es scheint alles pünktlich fertig geworden zu sein. Da ist die Eröffnung am Dienstag den 18. September um 8.00 Uhr schon etwas besonderes, auf das wir heute im Briefkasten ja auch mit einer dicken Werbezeitung hingewiesen werden. Das Titelblatt schmücken natürlich der Chef des Hauses, den wir bei der Besichtigung am 20. Juni noch ohne schicken Anzug erlebt haben und Dr. Günther Beckstein unser Innenminister in Spe.

Scrybe Papersync-FunktionDann gibt es da natürlich auch die lange und sehnlichst erwartete Liste der Geschäfte, die in den Erlangen Arcaden am Dienstag ihr Glück versuchen wollen. Von einigen Läden wusste man ja bereits, dass sie kommen würden. Natürlich vom Hauptmagneten, Saturn, die schon seit langem Werbung an der Fassade kleben hatten von wegen „Hier wirds bald geil!“. Ich hatte im Besichtigungsbericht unter anderem schon aufgezählt den sächsischen Supermarkt „Konsum“, von dem zwischenzeitig über einen vielleicht ja noch verhinderten Fauxpas in der Eröffnungsplanung berichtet wurde, Weiswürste als Begrüßung in Franken und die Kinderbuchabteilung von Thalia, wobei Thalia die Erlangen Arcaden nutzt, um zu expandieren, nicht um umzuziehen.

Die komplette Liste der Arcaden-Geschäfte ist jetzt:
Mode: Ann Christine, BIBA, Bonita, alypso, casa Moda, cecil, Comma, Daniel Stern Basement, Esprit, Esprit men, eterna, Forever, G-Fashion, Gerry Weber, Hunkemöller, Jack Wolfskin, K&L Ruppert, Kenvelo Basement, L-zwo Basement, Liberty Woman, Mexx, Mister*Lady, More & More, NewYorker, New Look, Basement, Only EG, Olymp, Palmers, Pimkie, S‘Oliver, Street One, Tally Weijl, Tita, Tommy Hilfiger, Tom Tailor, Ulla Popken, Vero Moda / Jack & Jones, Vögele Basement, Wissmach, Zero
Dienstleistungen: Carola Hair, Postbank, Frisör Klier, L.A. Nails, Minit Basement, Reisebank Basement, Sparkasse Erlangen
Schuhe/Lederwaren: Caspar Fashion, Deichmann, Fink Schuhe, Gabor, Mengin, Reno
Parfümerie/Drogerie/Gesundheit: Arcaden Apotheke, dm Basement, Douglas, The Body Shop, Vitalia Basement, Yves Rocher
Bücher/Schreibwaren: Mc Paper, Thalia, Weltbild plus
Lebensmittel: Bauernladen Dorn, Der Beck Traditionell, Ditsch, Hussel, Konsum Dresden, Tchibo, Tee Gschwendner, Vinzenzmurr, Wolsdorff Tobacco, Wiener Feinbäcker
Einrichtung/Geschenke/Spielwaren: Cult at Home, Jako-O, Nanu Nana, Nici, WMF
Elektronik/Foto: Game Stop, O2, T-Punkt, Saturn, Saturn Service
Uhren/Schmuck/Brillen: Abele Optik, Bijou Brigitte, Christ, Krass Optik, SchmuckArts, Savran Trend, Six
Gastronomie/Freizeit: Akakiko Running Sushi, Arcadia Caffé e Bar, Café 3 Zeiten, Die Saftpresse, Efendi, Turkish Food, Eiscafé, Eiskiosk Il Gelato, espressamente, Haiky International, McDonald’s, Nordsee, Pizza Rossa, Sparkasse Erlangen

Die Liste gibt es ab sofort auch auf der neuen Erlangen-Arcaden-Homepage. Allerdings dort leider nur als etwas unübersichtliches PDF, das dem in der Arcaden-Zeitung entspricht, daher ohne Links, aber mit Lageplan.

Ich muss mal ganz ehrlich fragen. Die Erlanger Sparkasse. Hat die nicht in 3 Minuten Laufnähe in beide Richtungen schon Filialen, am Kino und am Hugo? Und dann steht die tatsächlich auch noch unter Gastronomie/Freizeit? Die haben doch nicht etwa den Hiwi gesponsort, der die Liste hat tippen dürfen? Ich bin ja wirklich mal gespannt. Am Dienstag gibt es auf Freiheitsfreund einen ersten Bericht. Zumindest das Sushi muss ich ausprobieren. Und mal sehen, was die Sparkasse für Delikatessen serviert?!

Ich möchte jetzt hier nicht anfangen herumzunörgeln. Aber die Wahl des Namens ist mit der Reihenfolge „Erlangen Arcaden“, wie einige andere schon vorher ebenfalls gemeint haben, wenigstens ein bisschen ungewöhnlich. Zumal die Domain www.erlangen-arcaden.de auf den richtigen Pfad weist, aber offensichtlich unter www.arcaden-erlangen.de einer dieser typischen Menschen seinen Trieben freien Lauf gelassen hat, die man im Internet besser nicht genauer beschreibt, wenn man nicht eine Abmahnung bekommen möchte.

Diskutiert wurde auch schon ganz ausgiebig, ob wohl die Innenstadt von Erlangen nachdem die Arcaden stehen aussterben wird. Mein erster Eindruck ist ja der, dass die Arcaden ganz ordentlich in die Innenstadt integriert wurden. Die Ausgänge gehen genau auf die Ladenzeilen hinaus. Und mal ehrlich, ein paar von den Geschäften, die es jetzt geben wird, haben in Erlangen schon gefehlt, mal ganz zu schweigen davon, dass ein Saturn sicher auch den einen oder anderen Gast anziehen wird und davon abhalten wird, gleich nach Nürnberg zu fahren. Außerdem wurde uns zumindest von Center-Manager Rainer Borst versprochen, ca. 80% der Geschäfte in den Arcaden mindestens sind vorher noch nicht in Erlangen ansässig gewesen oder werden die andere Filiale nicht schließen. Was letztendlich dabei herauskommt werden wir dann ersteinmal sehen müssen.

In den letzten Wochen war es interessant, zuzusehen, wie die Besucher mit Suchanfragen nach „Arcaden Erlangen“ nach oben schnellten, die den Besichtigungsbericht auf Freiheitsfreund anschauten. Um hier nochmal einen kleinen Überblick zu geben, wie dieser Glaspalast aus dem Boden gewachsen ist die folgende Übersicht: