Heute abend Anne Will

 A. Will. Bild von Howie_Berlin unter Creative Commons Licence by-nc-nd auf flickr.Am 24. Juni nahm Sabine Christiansen ihren Abschied aus dem Abendprogramm der ARD. Die folgende Sommerpause des langweiligen, unmotiviert moderierten Politgeschwurbels ist wie im Flug vergangen. Mir hat nicht wirklich etwas gefehlt. Aber jetzt ist die Stille vorbei. Anne Will betritt heute abend um 21.45 Uhr das erste Mal in ihrer neuen Funktion als Talkmasterin der Nation die Bühne und muss, kann, darf zeigen, was sie drauf hat, wenn niemand ihr die Texte auf einem weißen Blatt Papier vor Sendebeginn auf den Tisch legt und sie nur nett in den Telepromter zu sprechen hat. Die ersten Gäste sind Kurt Beck ,Jürgen Rüttgers, Rene Obermann und Margot Käßmann.

Golem berichtet über die startende Sendung, es gäbe dazu sogar ein Weblog und im Zuge der ARD-„Onlineoffensive“ (über diese Gruselnomenklatur hinsichtlich des aktuellen GEZ-Entscheids lasse ich mich jetzt mal nicht aus) könne man die Sendung nach dem offiziellen Ausstrahlungszeitpunkt auch online Ansehen.

Wirklich amüsant ist, dass Anne Will sogar einen Fanklub im Netz hat. Von Christiansen konnte ich derartiges nicht entdecken und das Weblog, das sie unterhielt dümpelte eher vor sich hin. Ein Student an der Uni Heidelberg scheint der Initiator des Will-Fanklub-Kreises zu sein und ist auf seinem Weblog schon ganz aufgeregt. Nicht weniger gespannt scheinen Zeit-Leben und auch die Welt zu sein. Überall gibt es aktuell Dossiers über die ehemalige Nachrichtensprecherin, die Wikipedia bringt es da immer noch am Besten auf den Punkt. Daher schreibe ich jetzt hier auch nicht mehr sondern verweise auf das Original heute abend um