Landtagswahlprogramm der FDP Bayern

56 Seiten hat der derzeitige Entwurf des, ansonsten noch geheimen, FDP-Landtagswahlprogrammes für die Wahlen im September. Der Entwurf macht im Großen und Ganzen einen ganz guten Eindruck. Eine große Anzahl von Parteifreunden hat daran mitgearbeitet und ich habe für die JuLis so viele unserer Forderungen untergebracht, wie möglich.

Gerade für eine Partei, die sich – im Unterschied zu manchen Konkurrenten – stark durch die gemeinsame Programmatik definiert und einen Großteil der Parteitage statt für Lobeshymnen und Selbstbeweihräucherung für leidenschaftlich geführte inhaltliche Debatten aufbringt, nimmt so ein Wahlprogramm natürlich eine ganz besonders wichtige Stellung ein.

Jetzt geht es nach Nürnberg zur „LAG“ Landespolitischen Arbeitsgemeinschaft. Dem politisch programmatischen Gremium, das auf Landesebene der FDP Bayern dafür zuständig ist, die Programme vorzubereiten. Dort sitzen die Vorsitzenden der FDP-Landesfachausschüsse zu allen politischen Themenbereichen von Bildung über Finanzen, Wirtschaft bis Soziales und Umwelt und eben ich für die JuLis.

Es wird eine spannende Debatte. Ich habe den Programmentwurf vor mir liegen und unseren mehrseitigen JuLi-Vorschlagskatalog, der sich aus, dem Zweck entsprechend, ausgewählten und zusammengeführten Beschlüssen der JuLis Bayern zusammensetzt.

Mal sehen, vielleicht kann/darf ich ja heute abend schon mehr erzählen.