JuLis in Fürth…

FDP-Generalsekretär Martin Zeil auf dem JuLi-LaKo in FürthNoch kurz ein Wort zum Landeskongress am Wochenende: Es war ein schöner Kongress. Mal abgesehen, davon, dass die Gastgeberstadt, meine schöne Heimatstadt Fürth natürlich was her macht, der Tagungssaal direkt am Fluss liegt, wir den Leitantrag in einer guten, fundierten, sachlichen, konstruktiven Debatte beraten und beschlossen haben… zugegebenermaßen, dass wir noch nicht mal am Samstag mit dem Landtagswahlprogramm fertig werden würden, das hätte ich mir auch nicht träumen lassen, aber bei weit über 50 Änderungsanträgen zu 7 Seiten Wahlprogramm…

Und nicht zuletzt hat es vor Prominenz nur so gebrummt. Sabine Leutheusser-Schnarrenberger, MdB am Samstag mit Lokalprominenz, Martin Zeil MdB, der Spitzenkandidat der FDP zur Landtagswahl in Bayern am Sonntag, Eva für die hessischen JuLis hat sich gleich auch noch die Ehre gegeben, was ich klasse finde, Hans Rösler als selbst sogenannter „JuLi-Großvater“, wenn Martin Zeil „JuLi-Vater“ und wir die neue Generation der Liberalen wären, wie er meinte, noch dazu. Der Altliberale hat aus seiner Zeit in DDR-Gefängnissen und dem Nachkriegsliberalismus und der Arbeit der früheren Jungdemokraten erzählt, zum Schluss mit dem Mut der Weisheit des Alters und ermutigt, kein Blatt vor den Mund zu nehmen. Sehr schön, so etwas zu hören.

Sicher auch aufgrund der ganzen Prominenz war dann neben der Printjournallie auch das ehrwürdige Frankenfernsehen da und hat einen sachlichen und sehr schönen Bericht gemacht, der gerade durch seine Frankenfernsehen-Endlosschleife auf meinem Kabelanschluss läuft.

Und dann sind wir insgesamt, immerhin, aber für die bayerischen JuLis erschreckend wenig, zu vier anderen Anträgen als dem Leitantrag gekommen. Das Wahlprogramm wird es selbstverständlich sobald wie möglich auf www.julis-bayern.de zum Download geben.

Schließlich gab es am Sonntag natürlich noch eine traditionell anschließende Landesvorstandssitzung der JuLis, die sehr lange gedauert hat und zu guter Letzt komme ich heute nach einem langen Unitag erst endlich dazu, noch etwas ins Blog zu schreiben. Komische Sache. Ein Liveblog vom Landeskongress haben wir gar nicht hinbekommen. Dabei gab es extra sogar noch kostenloses Wlan. Dafür wird es in Kürze, soviel darf man schonmal verraten, ein paar multimediale Eindrücke vom Kongress auf unserem JuLi-Bayern-Weblog geben.