WordPress Coltrane rennt

So sieht es also aus. WordPress Coltrane, die 2.7 Version des beliebten Weblog-Motors. Seit einigen Jahren und ein paar Versuchen mit Systemen wie b2evo auch unter der Haube von Freiheitsfreund. Es gefällt. Update reibungslos, wobei übrigens aus irgendeinem unerfindlichen Grund kein Hinweis durch das bequeme Plugin WordPress Automatic Update kam, macht aber nichts, denn diese Funktion scheint im neuen WordPress-Kern bereits enthalten zu sein, das Plugin wird also in Zukunft ohnehin überflüssig. Trotzdem bedeutet das mehr Arbeit beim Umstellen der Blogs, die ich sonst noch so betreue.

Es gibt verrücktere Kollegen wie fifi, die dank Schlafabstinenz noch früher umgestellt haben. Aber die Neugierde war dank einiger RC-Reviews ja bereits gestillt. Sehr schön übrigens auch der basisdemokratische Anspruch, eine Abstimmung über das Iconset im Backend zu erlauben. Klar habe ich mitgemacht und freue mich, dass meine “Wahl” zur “Alternativwahl” im neuen WordPress geworden ist. Aber genug des Techkrams. Lieber eine Minute zu Ehren von John Coltrane, ein Video, das ich übrigens, lang lang ist’s her, schonmal hier gepostet habe.Und zurecht:

Video ist nicht verfügbar

Ach ja, wenn WordPress schon so ein schönes Video über die neue Software macht, dann kommt dieses natürlich auch noch zu Ehren:

Noch eine kleine Korrektur: Das Update des von mir ebenfalls administrierten Blogs www.julis-bayern.de/blog hat mit dem oben offensichtlich zu unrecht kritisierten Plugin wunderbar geklappt. Einfach und automatisch, wie gewohnt. Ohne den Upload irgendwelcher Dateien per FTP. Keine Ahnung, warum das bei Freiheitsfreund nicht geklappt hat.