Neues Museum in Berlin – sehenswert

Blick gegen das Dach, Atrium im Neuen Museum Berlin

Da ich dieses Wochenende sowieso schon in Berlin war, konnte ich mir am Rande des FDP-Freiheitskongresses endlich einmal Berlins Neues Museum ansehen. Mich hatte die Berichterstattung zur Neueröffnung vor fast genau einem Jahr neugierig gemacht, unter anderem mit einem gut gemachten Beitrag auf arte (von dem leider dank vollkommen unsinniger deutscher 2-Wochen-Regelung nur noch Bilder, nicht mehr der Film online steht) und einem Artikel in der Zeit. Bisher hatte ich es aber leider noch nicht geschafft. Fazit: Ich finde es in der Tat gelungen. Das Museum überzeugt, indem es anders ist als das Standard-Museum. Indem es technisch Risse zeigt, architektonisch interessant ist und konzeptionell den Blick mindestens ebenso fesselt wie mancher Film. Ich mag Museen, die eine Geschichte erzählen. Und ich empfehle das Neue Museum gerne weiter.

Wie immer, wenn sich mir die Möglichkeit dazu bietet, habe ich ein paar Bilder gemacht und unter Creative Commons Attribution Noncommercial Sharealike Lizenz gestellt.

[flickrset id=“72157624970613239″ thumbnail=“square“ overlay=“true“ size=“medium“]