Scrybe startet Online-Kalender Beta

Startbildschirm von ScrybeIch hatte nicht mehr wirklich damit gerechnet. Aber gestern bekam ich eine E-Mail der Firma Scrybe. Ein Online-Dienst unter der Flagge des Web 2.0, der ein neues Programm für die Kalenderverwaltung entwickelt und gerade seine erste Betaphase gestartet hat. Sozusagen eine Konkurrenz für GoogleCalendar etc. Ich hatte mich zu deren Betaprogramm vor Urzeiten einmal angemeldet, weil ich damals auf der Suche nach so etwas auf Scrybe gestoßen war und deren Oberflächengestaltung und Ideen einen interessanten Eindruck machten. Außerdem hatte schon die Ankündigung der Firma dazugeführt, dass Profis des Geschäftes wie Scobleizer, Wired oder c-net das Konzept in den Himmel gelobt hatten.

Thank you for offering to help with our beta program!
We really appreciate your help in making Scrybe a great product.
In order to make this beta program effective, we have compiled a few guidelines for all our beta testers. […]

Also, please note that the beta has been divided in to 3 phases and you are receiving this invitation to test out functionality in the first phase of the beta. […] Please report bugs by signing up on this Forum.

Looking forward to your comments and suggestions.
We hope you’ll like Scrybeâ„¢.

The Scrybe Team.

Scrybe Papersync-FunktionNun, das Anmelden klappte wunderbar, sollte ja auch so sein. Der erste Eindruck der Oberfläche ist auch ganz angenehm, es laufen sogar schon überflüssige Spielereien wie die Anpassung der Oberflächenfarbe. Die Offline-Funktion gefällt ebenfalls. Auf den ersten Blick habe ich auch da noch keine Fehler gefunden. Wenn jetzt noch der Abgleich mit Outlook reibungslos funktionieren würde, dann wäre das ja soweit schonmal ein gelungener Start. Der Import funktioniert bisher mit ical und csv-Dateien. Eine lustige Idee ist die Integration eines sogenannten „PyperSync Wizard“ (siehe Screenshots), der es ermöglicht, einen Auszug aus dem Kalender auf klassischem Papierblatt mitzunehmen. Ich habe ja glücklicherweise einen Palm, aber sollte der mal ausfallen…

Scrybe Kontaktimport für gemeinsame KalenderEin wirkliches Alleinstellungsmerkmal gegen GoogleCalendar wäre, endlich mal eine vernünftige Integration von Kalender, Adressbuch und Mail auf die Beine zu stellen. Das schafft nämlich trotz bester Voraussetzungen Google leider bisher nicht. Aber so weit ist Scrybe (noch) nicht. Das Erstellen „gemeinsamer Kalender“ andererseits unterstützen beide, Google seit langem, Scrybe offensichtlich von Beginn an. Wenn ich dann Kontakte für die gemeinsame Nutzung einladen möchte, wird offensichtlich mit einem anderen, von mir erst vor kurzem im Netz gefundenen Dienst, kooperiert. Plaxo. Jedenfalls gibt es für einen solchen Kontaktimport verschiedene Möglichkeiten (siehe Screenshot).

Ein anderer Blogger, Stephan Lamprecht, scheint ebenfalls zu testen. Und die Scrybe-Macher haben selbst ein Weblog gestartet. Mal sehen, wie sich das Programm mausert.

Ganz gut zum Thema passt an dieser Stelle, dass es Sony Ericsson mit ewiger Verspätung vor zwei Tagen tatsächlich geschafft hat, ihre Software „PC Suite“ vistatauglich zu machen, die dem Datenabgleich zwischen Handy und PC dient. Unglaublich aber wahr. Ich habe sie installiert und sie funktioniert tatsächlich. Auf der alten Vista-Vertröstungsseite wird jetzt nur noch darauf hingewiesen, dass es die Software, die für Firmware-Updates der Handys nötig ist, noch nicht gibt.

3 Kommentare

  1. Schön wäre es ja auch, wenn Google seinen Google Calender mit Google Gears für den Offline-Betrieb ausrüsten würde.

  2. @Philipp Da hast Du recht. Wenn ich das richtig im Kopf habe, funktioniert Gears ja bisher nur mit meinem GoogleReader (bzw. ich habe es nur damit ausprobiert). Andererseits scheint die Innovationskraft da ja schon ein bisschen nachgelassen zu haben. Die Integration einer Suchfunktion in den Reader wäre ebenfalls langsam mal wünschenswert… besonders wenn Google der Anbieter ist. :-)

Kommentare sind geschlossen.