Warum verschlüsseln? Dein Leben – Deine Daten – Deine Freiheit …

arian-cryptopartyAm Donnerstag habe ich an der „Cryptoparty 01“ der FDP Nürnberg teilgenommen und einen kurzen Einführungsvortrag geben dürfen.

Das Ziel des kurzen Vortrags: Vor dem Hintergrund von Prism, Tempora etc. die Teilnehmer zum Verschlüsseln und zum verantwortungsvollen Umgang mit ihren persönlichen digitalen Daten zu motivieren und für ein Publikum, das gemischt technik-affin ist, eine einfache, aber nicht anspruchslose kurze Ãœbersicht zu geben. Sie steh unter dem Slogan „Dein Leben – Deine Daten – Deine Freiheit“ in leichter Abwandlung des großartigen Kampagnenslogans der JuLis Bayern. Ihr findet die Präsentation auf Slideshare:

Vielen Dank für die Einladung an Christiane Alberternst @CAlberternst für die ursprüngliche Idee und die Organisation und an meine Mitstreiter Michael Feil @MiMaJof und Annette Schnettelker, mit denen gemeinsam ich helfen durfte, bei den Teilnehmern die Basics der Verschlüsselung mit HTTPS-Everywhere und GPG zu installieren und viel anderes zu erklären. Die Lokalpresse war auch da. Vielleicht kommen dann ja zur Cryptoparty 02 noch mehr als heute schon.

Wenn die unsäglichen Spähprogramme eine gute Wirkung haben, dann doch, dass es eine neue Sensibilität für den Datenschutz im Internet gibt. Nutzen wir sie und verbreiten die Techniken, die es uns ermöglichen, uns dagegen zu wehren.

7 Kommentare

  1. diskostu 15. Dezember 2010 Zum Thema https und f6ffentliche WLAN-Netze: solange der Zugang zum WLAN unhrescvlfcsselt ist, nfctzt es nicht viel, wenn GMail per https aufgerufen wird. Die Verbindung vom Rechner zum Router ist dann natfcrlich trotzdem unhrescvlfcsselt und der Traffic kann leicht mitgelesen werden

Kommentare sind geschlossen.